Alle Infos zum Saftmachen hier!

Du bist der Lieferant deiner eigenen Rohstoffe. Darum kannst Du einiges dazu beitragen, damit dein Saft haltbar, geschmackvoll und individuell wird. Hier erfährst Du, wie es geht. Denn mit einigen kleinen Maßnahmen kannst Du die Qualität deines Saftes stark beeinflussen – auch die der anderen Kunden, die nach Dir kommen. Darum ist es umso wichtiger, auf gewisse Punkte zu achten. 

Über das "+" erhälst Du genauere Beschreibungen. 

1.) Obsternte + Auslese

Äpfel, Birnen und Quitten (Quitten mit Extratermin)

Created with Sketch.

Du kannst bei uns Äpfel, Birnen und Quitten mosten. Quitten sind härter und stellen andere Anforderungen an unsere Werkzeuge. Du kannst deinen Äpfeln und Birnen allerhöchstens 10% an Quitten beimischen. Bei höherem Quittenanteil bzw. purem Quittensaft musst Du einen seperaten Quittentermin buchen, die in unserem Terminbuchungssystem ausgewiesen sind. 

Wir pressen keine Kirschen, Zwetschgen, Pfirsiche oder anderes Steinobst. Hierfür sind wir nicht ausgerüstet. 
Eine kleine Menge Trauben (so circa ein Eimer je 50 kg) können wir den Äpfel, Birnen oder Quitten dazugeben. Für größere Mengen ist unsere Anlage nicht ausgestattet. 

Ungespritztes Obst

Created with Sketch.

Der Natur- und Umweltschutz liegt uns am Herzen. Darum lehnen wir die Verwendung von Pestiziden ab und verarbeiteten solch behandeltes Obst nicht. Beachten Sie hierzu unsere AGB. 

Mindestmenge 50 kg

Created with Sketch.

Die Mindestmenge beträgt 50 kg. Aufgrund technischer Gründe können wir nur so garantieren, dass Du deinen eigenen Saft bekommst. Liegt die mitgebrachte Menge an Obst deutlich darunter liegt, müssen wir ggf. den Auftrag ablehnen. Bitte die zusätzlichen Preise bei Mindermengen beachten. 

Entferne matschiges Obst, Gras, Äste, Schmutz etc.!!

Created with Sketch.

Achtung! Verunreinigungen beeinträchtigen den Saftgeschmack und bergen eine Risiko für Schimmel und andere Pilze. Dies beeinträchtigt auch die Qualität des Saftes folgender Kunden.

Entferne möglichst vor Deinem Besuch...

  • Schmutz
  • Gras
  • Blätter
  • Äste
  • Matschige und faule Früchte


Bei uns auf dem Förderband hast Du noch die Möglichkeit für eine zweite Kontrolle. Die Zeit ist jedoch begrenzt. Gerade das Aussortieren von Gräsern, Blättern und Ästen kann sehr aufhalten. Also bitte schon vorbereiten.

Frische Druckstellen am Obst sind kein Problem. Erst mit höheren Reifegrad (matschig) müssen sie aussortiert werden. Wir behalten uns dann vor, den Pressauftrag abzulehnen. 

Flaum bei Quitten entfernen

Created with Sketch.

Auf Quitten liegt oft eine Staubschicht. Der sogenannte Flaum. Dieser Staub verträgt unsere Maschine nicht und Überbleibsel im Saft kommen auch nicht gut. Bitte entferne diese Schicht möglichst schon vor dem Besuch! Dies ist in der Regel durch Reiben/Putzen möglich. 

3.) Vor Ort: Saftpressung

Abladen des Obstes

Created with Sketch.

Laden Sie Ihr Obst bitte selbstständig auf das Förderband. Kontrollieren Sie Ihr Obst nochmal auf Schmutz, Äste und faule Stellen. Entfernen Sie dies entsprechend. Der Saft wird so gut wie das Obst! 

Abfüllung in Bag&Box

Created with Sketch.

Die Abfüllung in Bag&Box (Beutel & Karton). Wir bieten eine Abfüllung in 3 Litern und 5 Litern an. Die Haltbarkeit im verschlossenen Zustand beträgt mehr als 1 Jahr. 

Selbst im geöffneten Zustand hält der Saft sehr lange frisch, sogar mehrere Monate. Vorraussetzung ist dabei immer das keine Luft in den Beutel gelangt. Zapft man immer im liegenden Zustand, kann dies erst bei den letzten Litern geschehen. Ein klarer Vorteil gegenüber der Flasche. 

Beutel und Kartons kann man bei uns erwerben. Bringe gerne deine alten gebrauchten Kartons mit.
Deine Mithilfe wird dann beim Hinstellen der Kartons und beim Verschließen der Kartons benötigt.  

Möchtest Du Frischsaft mitnehmen?

Created with Sketch.

Gern füllen wir Dir unpasteurisierten Frischsaft ab. Kündige dies ausdrücklich bei der Begrüßung an. 


Frischsaft (Süßmost) ist optimal zur Herstellung von Fruchtgelees, Apfel-Sauser (ähnlich Federweisser) oder anderen alkoholischen Getränken. 


Dieser hat ein unvergleichlichen Geschmack. Der „Süßmost“ ist jedoch verderblich und fängt schon bald an zu gären. Dies kann man je nach Geschwindigkeit der Gärung circa nach einem Tag  schmecken und fühlen (Alkohol) kann. 

 

Bringe zur Abfüllung von Frischsaft bitte ausreichend große Behälter mit. Eine Abfüllung in einen Bag&Box (also maximal 5 Liter) ist alternativ möglich, taugt aber nur für eine kurzzeitige Lagerung. Durch die Gärung bläht sich der Beutel auf. 

Vorort frischgepresst probieren

Created with Sketch.

Du hast bei uns auch die Möglichkeit den Saft direkt an der Presse zu kosten. Dort ist er noch unerhitzt und schmeckt unglaublich frisch. Bringe bitte dafür einen Becher mit. Dann können wir uns den Einwegbecher sparen und somit die Umwelt ein wenig schonen. 
Unsere Mitarbeiter an der Presse wird dir den Saft anbieten. 


Schonende Pasteurisierung

Created with Sketch.

Damit Ihr Saft über Jahre haltbar bleibt, wird er bei 82°C pasteurisiert. Bei handelsüblichen Säfte sind es meist deutlich über 90°C. Mit 82°C gehen wir schonender vor und viele Aromen und Inhaltsstoffe bleiben erhalten. 

Wiederverwendbare Kartons

Created with Sketch.

Bringe gern alte Saftkartons wieder zur nächsten Abfüllung mit. Natürlich erhälst Du bei uns auch neue Kartons. 

 

Egal für welche Variante Du dich entscheidest: Stellen uns die Kartons zur Abfüllung hin. Dann wird es ein schneller Ablauf. 

4.) Saft genießen

Lass es Dir schmecken! 

Created with Sketch.

Nix ist besser, als nach getaner Arbeit deinen individuellen Saft vom persönlichen Baum zu genießen. Schmecke die Kraft und Süße der Sonne, die vielfältige erfrischende Säure und das charaktervolle Aroma deiner eigenen Äpfel. Lass es Dir schmecken! 


Terminbuchungen zum "Saft machen" sind kur vor der Saison ausschließlich über das Terminbuchungssystem auf unserer Webseite möglich. 
Die Mostereisaison findet im September und Oktober statt. 
Tel.: +49 157 347 23 196
Gern per WhatsApp! 
tim@streuobsthelden.de